Tag 12 – 1. Mose 14:13-24

14 Als Abram hörte, dass sein Neffe gekidnappt worden war, organisierte er sich sofort eine Spezialtruppe von Soldaten, die viel Kampferfahrung hatten. Mit 318 Männern, die alle aus seiner Familie kamen, jagte er dann den Feinden hinterher, bis sie kurz vor der Stadt Dan waren.

15 Dort teilten sie sich in zwei Gruppen auf und überfielen nachts die Armeen der Feinde, um den Neffen von Abram zu befreien. Es wurde ein grandioser Sieg, die Feinde flohen bis nach Hoba, was westlich von Damaskus lag.

16 Er konnte sogar alles, was vorher geklaut wurde, wieder zurückholen, inklusive Lot mit seinen ganzen Sachen! Die Frauen und der Rest von den Leuten waren auch gerettet worden.

17 Als Abram von diesem Feldzug gegen Kedor-Laomer (und seinen verbündeten Präsidenten) auf dem Rückweg war, kam ihm der Präsident von Sodom schon von weitem entgegen. Man traf sich in dem Tal Schawe, was man auch „das Präsidentental“ nannte.

18 Auch Melchisedek, der Präsident von Salem, kam dahin und hatte auch etwas Brot und Wein im Koffer. Er war zu der Zeit der Präsident von Salem und gleichzeitig auch Priester von unserem Gott, dem krassesten Gott überhaupt.

19 Er betete für Abram und sagte: „Sie sollen es ganz groß abkriegen von unserem Gott! Dem gehört alles, was es gibt, alles, vom äußersten Universum bis hier hin auf der Erde.

20 Gott ist einfach genial! Er ist gigantisch, er hat Ihnen Ihre Feinde ausgeliefert!“ Abram gab dem Priester dann 10 Prozent von seiner ganzen Beute.

21 Der Präsident von Sodom sagte zu Abram: „Sie können die ganze Kohle und die anderen Sachen haben, aber geben Sie mir meine Leute zurück!“

22 Abram antwortete ihm: „Ich schwör Ihnen hiermit, und der krasseste Gott überhaupt, dem das ganze Universum gehört, ist mein Zeuge:

23 Ich werde keinen Fitzel von dem Kram annehmen, der Ihnen gehört! Sonst behaupten Sie noch irgendwann: ‚Ich hab Abram reich gemacht.‘

24 Es gibt nur eine Ausnahme, die betrifft das, was die Jugendlichen gegessen haben, das wird natürlich unseres bleiben. Und der Anteil, der den Männern zusteht, die mit mir gezogen sind, der soll auch ausbezahlt werden. Ich mein damit den Aner, Eschkol und Mamre.“

  1. Der Schlüsselvers des Buches/Abschnittes
  2. Gottes Handeln
  3. Gottes Verheißungen
  4. Fragezeichen
  5. Erkenntnis des Tages
  6. Glauben ins Leben umsetzen

Schlüsselvers des Abschnittes

Und der König von Sodom sagte zu Abram: Gib mir die Seelen, die Habe aber nimm für dich! (1Mo 14:21)

Gottes Handeln

Durch Melchisedek, als Priester Gottes, segnete Gott Abrams Handeln.

Gottes Verheißungen


Fragezeichen


Erkenntnis des Tages

Hier wird der „Zehnte“ durch Abraham eingeführt. Er war der Erste.
Abraham „entzog sich der Welt“, indem er Kriegsbeute annahm. Er war ausgezogen, um Lot zu retten.

Glauben ins Leben umsetzen

Nichts von der Welt nehmen als Gegenzug für falsch verstandene Kompromisse

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s