Tag 28 – 1. Mose 24:1-14

1 Abraham war schon richtig alt geworden. Gott hatte ihn in seinem Leben fett beschenkt.

2 Irgendwann, einige Wochen vor Saras Tod, sagte er zu einem seiner fittesten Angestellten, der sein ganzes Eigentum verwaltete und dem er sehr vertraute: „Hey, du, ich hab ein echt wichtiges Anliegen an dich! Bitte heb mal deine rechte Hand

3 und schwöre mir bei Gott, bei dem Gott, der das ganze Universum gemacht hat und auch diese Erde, dass du für meinen Sohn keine Frau aussuchst, die aus dieser Gegend kommt, ja?!

4 Schwör mir, dass Isaak eine Frau bekommt, die aus meinem Land stammt, aus meiner Verwandtschaft, von da, wo ich herkomme!“

5 „Okay“, meinte der Angestellte zu ihm. „Aber was ist, wenn die Frau nicht mit hierherkommen will? Soll ich dann deinen Sohn wieder zurückbringen an den Platz, von wo du mal weggezogen bist?“

6 „Nein, auf keinen Fall!“, antwortete Abraham.

7 „Also keine Panik, der Gott, dem nichts unmöglich ist, wird einen Beschützer, so einen Engel, an deine Seite stellen. Der wird alles klarmachen und dafür sorgen, dass du eine Braut für ihn findest und sie herbringen kannst. Gott hat mich ja damals aus diesem Land rausgeführt, wo meine Verwandten alle wohnen. Er hatte in der Zeit felsenfest versprochen, dass er mir dieses Land mal zur Verfügung stellen wird.

8 Wenn die Braut aber nicht mitgehen will, dann kannst du deinen Job als erledigt ansehen. Aber meinen Sohn sollst du auf keinen Fall dort zurücklassen. Klar?“

9 Der Angestellte hob seine rechte Hand und schwor Abraham, dass er das alles so durchziehen würde, wie sein Chef es ihm gesagt hatte.

10 Der Typ nahm dann die teuerste Harley, dazu noch einiges an Goldschmuck, und machte sich vom Acker in Richtung Mesopotamien, in die Stadt, wo die Familie Nahors lebte, der ein Bruder von Abraham war.

11 Abends stoppte er dann kurz vor der Stadtgrenze an der Tanke, wo abends auch die ganzen Mädels der Stadt rumhingen.

12 Als er seine Maschine abgestellt hatte, betete er: „Hey Gott, du bist der Gott von meinem Chef Abraham! Mach bitte, dass das jetzt funktioniert! Tu es für ihn!

13 Pass auf, ich bin jetzt an der Tanke, und viele Mädchen aus der Stadt sind hier, um ne Cola zu trinken oder zu arbeiten.

14 Ich bitte dich um folgendes Zeichen: Wenn ich ein Mädel frage, ob sie mir mal einen Schluck abgeben kann, und sie mir dann ihre Cola anbietet und dann auch noch fragt, ob sie meine Maschine betanken darf, dann ist das die richtige Frau, die du für den Sohn von meinem Chef ausgesucht hast. Okay?“

  1. Der Schlüsselvers des Buches/Abschnittes
  2. Gottes Verheißungen
  3. Gottes Handeln
  4. Fragezeichen
  5. Erkenntnis des Tages
  6. Glauben ins Leben umsetzen

Schlüsselvers des Abschnittes

Sondern du sollst in mein Land und zu meiner Verwandtschaft gehen und (dort) eine Frau für meinen Sohn Isaak nehmen! (1Mo 24:4)

Gottes Verheißung


Gottes Handlung


Fragezeichen


Erkenntnis des Tages

  • Nur „im Herrn“ heiraten !
  • Liebesheirat fand damals nicht statt (ist eine Erfindung der Neuzeit)
  • Hand unter die Hüfte legen (V.3) bedeutet, dass bei Eidbruch auch die Nachkommen aus „dieser Hüfte) ihn ahnden können.
  • Der Knecht verlangte nur einen Schluck Wasser (V.14), doch die Gott erwählte hat, um Mutter einer großen Nation zu werden, brachte einen überreichlichen Trunk und für die Kamele Wasser, ca. 600l pro Tier!!!

Glauben ins Leben umgesetzt

Sagt mir wieder, dass Gott führt und leitet und Gebete erhört. Ich wünschte, ich könnte so, den ganzen Tag verbringen: bei allem, was ansteht (auch die kleinsten Dinge), Gott zu fragen und wirklich ehrlichen Herzens darauf vertrauen, dass dann Gott mich zur Antwort führt. Auch wenn es nicht gleich sein sollte, dann die Geduld aufbringen, zu warten. Geduld! Ein ganz schwieriges Thema für mich.

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s