Tag 32 – 1. Mose 25:1-18

1 Abraham heiratete dann noch einmal. Diese neue Frau hieß Ketura.

2 Sie kriegte noch sechs Söhne, die folgende Namen bekamen: Simran und Jokschan und Medan und Midian und Jischbak und Schuach.

3 Jokschans Frau bekam dann Scheba und Dedan als Söhne. Von Dedan stammen die Aschuriter, die Letuschiter und die Leummiter ab.

4 Midian bekam auch ein paar Söhne. Und zwar Efa, Efer, Henoch, Abida und Eldaga. Das waren alles Enkel aus der Beziehung von Abraham und Ketura.

5 Abraham überschrieb seinen gesamten Besitz Isaak.

6 Die Söhne von seinen Zweitfrauen kriegten von ihm, als er noch lebte, auch eine fette Abfindung. Dann schickte er sie aber weg. Sie sollten in den Osten ziehen und da mit ihren Familien wohnen.

7 Abraham wurde satte 175 Jahre alt.

8 Nach einem langen und echt geilen Leben starb er dann und ging dorthin, wo alle Toten sind, die auch mal zu seinem Volk gehörten.

9 Seine Söhne Isaak und Ismael beerdigten ihn in der „Machpela-Höhle“, östlich von Mamre.

10 Diese Höhle ist auf dem Grundstück, das Abraham von dem Hetiter Efron, dem Sohn von Zohar, gekauft hatte. Er wurde neben seiner Frau beerdigt.

11 Nachdem Abraham gestorben war, ging Gott mit Isaak voll ab. Alles, was er seinem Vater versprochen hatte, stimmte jetzt auch für ihn. Isaak wohnte bei dem Brunnen, den man auch den Namen gegeben hatte „Brunnen von dem, der lebt und der mich sieht“.

12 Von dem einen Sohn von Abraham, dem Ismael (der von Saras ägyptischer Hausangestellten Hagar geboren wurde), stammt das ganze Volk ab, was man die Ismaeliter nennt.

13 Im Folgenden jetzt mal die ganzen Namen der Nachkommen aus diesem Volk der Reihe nach: Nebajot, der älteste Sohn, Kedar, Adbeel, Mibsam,

14 Mischma, Duma, Massa,

15 Hadad, Tema, Jetur, Nafisch und Kedma.

16 Das waren jetzt nur die Söhne von Ismael, die einen Familienstamm gegründet haben, der auch nach ihnen benannte wurde.

17 Ismael wurde 137 Jahre alt. Als er starb, ging er dahin, wo auch seine Vorfahren sind.

18 Seine Familie wohnte im Gebiet von Hawila bis Schur. Das liegt noch vor Ägypten, auf der Straße, die nach Assyrien geht. Für sie stimmt dieses Wort, das man über Ismael mal gesagt hatte: „Er wird getrennt von seinen Brüdern leben, und er wird sie alle provozieren.“

  1. Der Schlüsselvers des Buches/Abschnittes
  2. Gottes Verheißungen
  3. Gottes Handeln
  4. Fragezeichen
  5. Erkenntnis des Tages
  6. Glauben ins Leben umsetzen

Schlüsselvers des Abschnittes

Und Abraham gab Isaak alles, was er hatte. (1Mo 24:5)

… Ismael 137 Jahre; und er verschied und starb und wurde versammelt zu seinen Völkern. (1Mo 24:17)

Gottes Verheißungen


Gottes Handeln

Nach dem Tod Abrahams segnete Gott Isaak.

Fragezeichen


Erkenntnis des Tages

  • Nach Sara heiratete Abraham nochmal. Aus dieser Linie stammt dann Hennoch, dieser Glaubensmann, denn Gott später einfach von der Erde wegnahm (mein Lieblingsgedanke für Uwe)
  • Auch Ismael brachte vielen Nachkommen hervor, so erfüllte sich die Verheißung Gottes bei beiden Söhnen Abrahams Issak und Ismanuel.

Glauben ins Leben umgesetzt

Gott macht alle seine Verheißungen wahr. Alle. So wird auch Jesus wiederkommen, so werde ich weiterleben bei Gott, ich werde Uwe wiedersehen, ich kann mich auf Gott verlassen, er wird mir immer helfen. Das muss in meinen Kopf einfach mal bleiben!

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s