Tag 55 – 1. Mose 35: 16-29

Von François Maitre – http://www.mnemosyne.org/mmw/fullsize/mmw_10a11_018r_min_1.jpg, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8829583

Rahel bekommt das Baby Benjamin und stirbt bei der Geburt

16 Jakob und seine Familie zogen dann weiter. Als sie nur noch einen Katzensprung von Efrata entfernt waren, bekam die schwangere Rahel plötzlich ganz heftige Wehen. Die Geburt war dann die reine Hölle!

17 Sie hatte voll Schmerzen. Ihre Hebamme rief ihr zu: „Keine Panik, du hast es gleich geschafft! Es ist wieder ein Junge!“

18 Rahel merkte aber, dass sie bald sterben würde. Sie wollte deswegen dem Baby den Namen „Ben-Oni“ geben, was so viel heißt wie „das Kind hat mir Unglück gebracht“. Aber sein Vater hatte eine bessere Idee. Er nannte den Jungen „Ben-Jamin“, denn das heißt so viel wie „das Kind hat mir Glück gebracht“.

19 Als Rahel gestorben war, buddelte Jakob ihr ein Grab, das an der Straße nach Efrata liegt. Dort ist die Stadt Bethlehem später aufgebaut worden.

20 Er bastelte dort ein Denkmal, direkt über ihrem Grab. Dieses Denkmal kann man heute noch dort stehen sehen. Es wird „das Denkmal von Rahel“ genannt.

Eine Liste von den Söhnen und Frauen vom Jakob

21 Jakob (der sich jetzt ja Israel nannte) zog weiter. Er baute sein Lager hinter Migdal-Eder auf.

22 In der Zeit passierte es, dass Ruben mit seiner Stiefmutter Bilha im Bett landete. Bilha war eine von den Nebenfrauen seines Vaters. Als Israel das mitbekam, war er voll traurig. Israel hatte insgesamt 12 Söhne und viele Töchter.

23 Von Lea hatte er den Ruben als Erstes bekommen. Dann kamen noch Simeon, Levi, Juda, Issachar und Sebulon.

24 Mit der Rahel hatte Jakob den Josef und Benjamin bekommen.

25 Von der Dienerin von Rahel, der Bilha, kamen die Söhne Dan und Naftali.

26 Von der Dienerin von Lea, der Silpa, kamen dann noch Gad und Ascher dazu. Das sind jetzt alle Söhne von Jakob, die ihm in Mesopotamien geboren wurden.

Isaak ist tot

27 Jakob besuchte später seinen Vater Isaak in Mamre bei Kirjat-Arba. Der Ort wird mittlerweile Hebron genannt. Abraham und Isaak hatten da ja mal als Ausländer eine zeitlang gelebt.

28 Isaak wurde übrigens satte 180 Jahre alt!

29 Als er sich nach einer langen Zeit auf der Erde wirklich voll ausgelebt hatte, starb er und kam dort hin, wo seine ganzen Vorfahren auch sind. Seine beiden Söhne Esau und Jakob buddelten ein Grab für ihn und legten Isaak dort rein.

  1. Der Schlüsselvers des Buches/Abschnittes
  2. Gottes Verheißungen
  3. Gottes Handeln
  4. Fragezeichen
  5. Erkenntnis des Tages
  6. Glauben ins Leben umsetzen

Schlüsselvers des Abschnittes

… Die Söhne Jakobs waren zwölf. (1. Mose 35:22)

Gottes Verheißung


Gottes Handeln


Fragezeichen


Erkenntnis des Tages

Israel (Jakob) hatte jetzt 12 Söhne, die späteren 12 Stämme Israels.
Von verschiedenen Frauen:
Von Lea: Ruben, Simeon, Levi, Juda, Issaschar, Sebulon
Von Rahel: Josef, Benjamin
Von Bilhas, der Magd Rahels: Dan, Naftali
Von Silpas, der Magd Leas: Gad, Asser

Ist schon unglaublich, dass Gott die Söhne aller Frauen für die Stämme Israels nimmt, da er ja ürsprünglich für die Menschen gedacht hatte 1 Mann = 1 Frau und nicht 1 Mann = viele Frauen.

Glauben ins Leben umgesetzt

Dazu fällt mir nichts ein.

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s