Einschub: Auf den Punkt gebracht #3

Was geschieht, wenn wir in einem unordentlichen, schmutzigen Raum Licht machen? Wir sehen Ungeziefer, das eilt, um sich zu verstecken, Gerümpel und Dreck. „Gott ist Licht“ (1. Johannes 1:5). Wenn er sich in unserem Leben einschaltet, zeigt er uns Dinge, die wir lieber nicht anschauen, die wir versteckt haben, sogar vor uns selbst.

Wir täuschen uns oft, insbesondere über uns selbst. Wir wollen uns mit unseren Fehlern weder befassen noch sie offengelegt haben. Möglicherweise fühlen wir uns ihretwegen schuldig, aber sie sind ja immerhin verborgen. Doch alles, was wir versteckt haben, hat Macht über uns, weil wir Angst haben, dass es ans Licht kommt. Das Beste und Befreiende ist deshalb, sich mit dem auseinanderzusetzen, was Gott offenlegen will, und über die Furcht davor honauszuwachsen (siehe 1Jo 1:7)

Lassen Sie Licht in Ihre verborgenen Beweggründe und dunklen Ecken scheinen. Gott kennt sie sowieso und aus Liebe will er Sie in die Freiheit führen.

(Joyce Meyer, Studenbibel)

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s