Einschub: Edelsteine #13

Wer glaubt, dass Jesus der Christus ist, der ist aus Gott geboren, und wer den Vater liebt, der liebt auch den, der aus ihm geboren ist.
(1Joh 5:1)

Eines Tages, als Jesus an die Küste von Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger: „Für wen halten die Leute den Menschensohn?“ Nachdem er verschiedene Antworten gehört hatte, fragte er weiter: „Für wen haltet denn ihr mich?“ Als Petrus ihm antwortete: „Du bist Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!“, da sagte Jesus zu Petrus: „Selig bist du, Simon, Jonas Sohn; denn Fleisch und Blut haben dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel“ (Mt 16:13, 15-17).

Es ist Gott, der Vater, der uns den Sohn offenbart. Die Bibel sagt uns, dass Gott uns zum Sohn zieht, dass er uns den Sohn gibt. Satan und seine Dämonen wissen, wer Jesus ist, und in der Bibel steht, sie zittern. Aber Johannes spricht von mehr als nur davon, zu wissen, wer Jesus ist. Wie Petrus spricht auch Johannes davon, Jesus als Christus, den Gesalbten, den Messias zu kennen. Es ist möglich zu wissen, dass Jesus die Menschen von der Sünde und ihren Folgen rettet. Aber es ist etwas ganz anderes, wenn man weiß und glaubt, dass Jesus jeden von uns persönlich davon rettet. Wenn Jesus dein Messias ist, dem du vertraust, dass er dich rettet, dann rettet er dich dadurch, dass er in dir wohnt. Sein Geist kommt von oben herab und wird eins mit deinem Geist. Eine geistliche Vermählung hat stattgefunden, und durch Vereinigung wohnt Jesus durch Geist in deinem Herzen. Dies ist deine Wiedergeburt. Du kannst nicht anders als Jesus zu lieben. Liebe ist sowohl die natürliche als auch die geistliche Antwort an den Christus, der in unserem Herzen Wohnung genommen hat.

Johannes sagt, wenn du den liebst, der dich gerettet hat aus dem du von neuem geboren bist, dann wirst du auch die anderen lieben, die die gleiche Erfahrung gemacht haben wie du. Du brauchst dich nicht einmal anzustrengen, weil dein gereinigtes Herz dies sofort tun wird. Dein Geist erkennt andere Gläubige, und in dir ist eine unmittelbare, mühelose Liebe für die, die aus Gott geboren sind. Gott hat diese Liebe für die Brüder und Schwestern in dein Herz gegeben. Aber es liegt an uns, diese Liebe zu bewahren und unser Herz vor Gott rein zu halten. Wenn uns unser Ärger und unsere Abneigungen in den Weg geraten, müssen wir dies bekennen und Vergebung empfangen. Keine andere Haltung als die der Liebe gegenüber anderen Gläubigen ist zu rechtfertigen. Wir müssen sie lieben, so wie Gott uns liebt.

Ein Edelstein für heute: „Wenn wir einander lieben, bleibt Gott in uns und seine Liebe ist in uns vollendet“ (1Joh 4:12)

(Tim Ruthven)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s