Tag 115 – 1. Samuel 2:1-10

1 Hanna war voll glücklich, darum fing sie gleich an, ein Lied für Gott zu singen: „Ich bin innerlich voll glücklich über meinen krassen Gott, denn er hat mich aufgerichtet, hat geholfen in der Not. Ich bin so voller Freude, über meine Feinde kann ich lachen, Gott hat mir geholfen, solche Sachen kann Gott machen.

2 Gott ist anders, er ist heilig, außer ihm gibt’s keinen mehr, auf den man sich verlassen kann, er steht wie ein Fels im Meer.

3 Labert nicht rum und gebt nicht an, macht nicht auf dicke Hose, denn Gott kennt jede Tat von euch, er prüft euch nicht nur lose.

4 Muskelmännern bricht er die Knochen, Baseballschläger werden weich wie Lehm. Schwachen Leuten hilft er hoch, wer mutlos ist, wird mit Kraft versehn.

5 Reichos und Millionäre leben plötzlich von Hartz IV, Arme und die Obdachlosen habens fett, feiern wie Tier. Die Frau ohne Kinder bekommt plötzlich sieben Bälger, und die mit vielen Kindern wird jetzt schon immer älter.

6 Gott hat das Sagen, er bestimmt über den Tod und über das Leben.

7 Und er macht arm, und er macht reich, so ist das nun mal eben. Die einen bringt er voll zum Fallen, und anderen verschafft er Ruhm, der eine wird arbeitslos und arm, der andere bekommt zu tun.

8 Der fertige, kaputte Typ wird von Gott aus der Not geholt, er sorgt für ihn, er holt ihn hoch, er macht aus ihm eine Berühmtheit. Denn Gott gehört das Universum, er trägt die Erde auf den Händen.

9 Und Gott beschützt, wer ihm vertraut, die Feinde werden im Dunkeln enden. Denn niemand hat die Kraft in sich, ist stark genug, um zu bestehen.

10 Jeder, der mit Gott sich streitet, wird daran zugrunde gehen. Er lässt es donnern, lässt es blitzen, alle werden von ihm gerichtet. Gott wird sich einen Präsidenten suchen, und dieser wird mit Kraft belichtet.“

  1. Mein Schlüsselvers des Abschnittes
  2. Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen
  3. Glauben ins Leben umsetzt
  4. Mein Gebet für meinen Tag

Mein Schlüsselvers des Abschnittes

… Die Fundamente der Welt gehören Jahwe, / auf sie hat er den Erdkreis gegründet.
(1Sam 2:8)

Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen

Ist dieser Bibelvers nicht großartig?!
Dieser Gott ist mein Beschützer, mein Herr, mein Leiter.
An diese Kraft kann ich jederzeit andocken!
Was will man mehr?!

Glauben ins Leben umgesetzt

Wie sehr wünsche ich es mir, dass diese obige Erkenntnis jederzeit präsent ist in mir. Dass mich dieser großartige Gott noch vor meiner Geburt auserwählt hat, dass ich an ihn glauben, ihm folgen, ihm gehören darf.
Man könnte jetzt meinen: Hat die es gut.
Ja, habe ich. Vor allem, dass ich es erkennen kann. Diese Chance hat aber jeder. Und man darf nicht meinen, dass nun alles easy ist und man sich entspannt zurücklehnen kann. Nee, geht nicht. Denn dieser Gott hat einen Plan mit mir und diesen Plan will er verwirklichen, also wird er mich immer in diese Richtung schubsen. Lasse ich mich schubsen, ist es gut, sperre ich mich, weil es mir nicht passt oder laufe ich gar in eine andere Richtung, dann wird es ungemütlich für mich. Genau das habe ich in den letzten Tagen für mich erkannt. Und ich fühle mich großartig dabei.

Mein Gebet für den Tag

Vater, du großer Gott, ich habe dich gestern gebeten, mich gut beschützt zum Augenarzt fahren zu lassen. Es hat alles ganz super geklappt, es lief völlig entspannt. Nur hatte ich mich geirrt, den Termin habe ich erst heute. Ich stand dort vor verschlossener Tür. Aber merkwürdigerweise war ich nicht mal sauer mit mir. Bitte führe mich auch heute wieder genauso gut und sanft quer durch die Stadt und gib dem Arzt Weisheit, was meinen Augen helfen kann.
Ich danke dir auch sehr, dass ich gestern wieder meiner Tochter am Telefon helfen konnte. Und mir fielen auch ganz spontan drei Bibelverse ein, drei Gedanken von dir, dir ihr zeigen, wie du großer Gott darüber denkst und ihren Frust über A. ein bisschen nimmst. Ich habe für A. gebetet und dass du ihm die Gedanken, die Erkenntnis schenkst, was er angerichtet hat, dass er Frieden bringe soll für alle Beteiligten. Bitte Vater, du kannst ihm diese Gedanken einpflanzen. Bitte Vater, mach das Beste aus dieser verfahrenen Situation, es ist für alle so schwer.
Und jetzt übergebe ich diesen Tag, halte bitte Kummer und Schmerz von dir fern, führe mich durch den Tag, plane alles genau und gut und so will ich alles annehmen, was kommt. Dein Wille geschehe!
Und so trage ich dir alles im Namen Jesu vor und bitte dich, alles zu erhören.
Amen

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s