Auf den Punkt gebracht #11

Im 13. Kapitel bekommen wir Einblick in Sauls Charakter (1Sam 13:1-4).
Saul wurde zum König über Israel gesalbt.
Er hatte die Chance auf eine großartige, herrliche Zukunft, aber er hatte einige Charakterschwächen, die zu seinem Untergang führten.
Saul wollte den Menschen gefallen.
Er liebte das Ansehen bei anderen Menschen so sehr, dass er Gottes Anweisungen nicht gehorchte. Gott wies Saul an, zu warten bis der Prophet Samuel einträfe, um ein Brandopfer darzubringen.
Als Samuel zu der erwarteten Zeit nicht kam, wurde das Volk unruhig und ungeduldig.
Obwohl Saul in seinem Herzen wusste, dass er ungehorsam war, preschte er vor und brachte das Opfer dar.
Sauls Antwort auf die Frage, warum er das getan habe, lautete: „Ich musste mit ansehen, wie mir die Männer davonliefen“ (1Sam 13:11).
Samuel erklärte Saul, dass er sich dumm verhalten hatte und wegen seines Ungehorsams seine Herrschaft verlieren würde.

Wir sollten uns Sauls Beispiel als Warnung dienen lassen.
Wir müssen dem Drang, anderen zu gefallen, widerstehen, wenn uns das von Gottes Wegen abbringt.
Wir müssen Gott gehorchen und ihm vom ganzem Herzen nachfolgen.
Wenn wir uns zum Ziel setzen, Gott zu gefallen und nicht den Menschen, öffnen wir Gottes Segen die Tür.

(Joyce Meyer, Studienbibel)

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s