Edelsteine # 22

Als er sah, wer ihm da entgegenkam, verachtete er ihn. David war noch ein junger Mann. … David rief zurück: …  Ich aber komme zu dir im Namen Jahwes, des Allmächtigen …  Jahwe wird dich heute in meine Hand geben …
(1Sam 17:42-45.46)

Der Riese Goliat wagte es, das Volk Gottes zu verhöhnen. Damals hatte Sauls Heer nur wenig Mut, und der ganze Feldzug gegen die Philister war ins stocken gekommen. In dieser Notlage hinein schickte Gott – gleichsam als seine Antwort – David, einen frischen und schönen jungen Mann.

Sei gewiss, dass für jeden Riesen, der es wagt, einen Christen entgegenzutreten, schon ein David bereitsteht, „… denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist“ (1Joh 4:4). Goliat muss für Sauls Kriegsleute ein schrecklicher Anblick gewesen sein, und noch viel riesiger und bedrohlicher sah er David gegenüber aus. David hatte aber schon vorher einige Mut- und Kraftproben bestanden. Als ein Bär die Schafherde, für die er verantwortlich war, bedrohte, da tötete er diesen Bären durch die Kraft Gottes mit seiner bloßen Hand. Ein anderes Mal wurde er von einem Löwen angegriffen, und wiederum erfuhr er die übernatürliche Kraft seines Gottes. Goliat wurde durch Davids Glauben besiegt. In Davids Augen waren die beiden Kämpfer sehr ungleich. Goliat war klein und schwach, verglichen mit seinem Gegner, denn dieser Gegner war Gott selbst.

Im Leben eines Christen gibt es die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten. Entweder können wir in den gegebenen Umständen leben, ohne dabei Gottes Fürsorge zu entdecken, oder wir können auf den einen schauen, der durch alle Zeiten hindurch seinem Volk den Sieg gegeben hat. Löwen und Bären, Börsen und Supermärkte, alles sind sie kleine Gegener für den siegreichen Christen, der auf Jesus schaut, den Sieger über den Tod und die Macht des Teufels.

Stehst du einem Goliat gegenüber? Unser himmlischer Vater kümmert sich um das, was wir brauchen. Irgendwo hält er einen David bereit. Schaue nach ihm aus. Vielleicht sieht er aus wie ein frischer, heranwachsender junger Mann, viel zu klein für deinen Riesen. Der Glaube jedoch nimmt ihn an als von Gott geschickt. Ganz gleich, wie klein und unangemessen er erscheint, Gottes Vorsorge reicht aus.

Ein Edelstein für heute: „Lass dir an meiner Gnade genügen,denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig …“ (2Kor 12:9)

(Tim Ruthven)

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s