Tag 218 – Jesaja 7:1-9

Präsident Ahas ist depressiv

1 In der Zeit, als Ahas der Präsident von Juda war, gab es einen Krieg gegen Jerusalem. Ahas war der Sohn von Jotam und ein Enkel von Usija. Rezin, der Präsident von Syrien, und Pekach, der Präsident von Israel (ein Sohn von Remalja), griffen mit ihrer Armee seine Stadt an. Aber sie schafften es nicht, diesen Krieg zu gewinnen.

2 Als damals im Präsidentenpalast, den David gebaut hatte, die Meldung gemacht wurde, dass die Truppen aus Syrien bis zum Gebiet von Efraim vorgerückt waren, bekam er Angst. Allen Leuten in Jerusalem schlotterten voll die Knie.

3 Schließlich sprach Gott mit Jesaja über die Sache. Er meinte zu ihm: „Geh mal mit deinem Sohn Schear-Jaschub zum Präsidenten Ahas. Er ist gerade am Ende der Wasserleitung vom oberen Teich. Das liegt bei der Straße, die zur Textilfabrik führt.

4 Dann sagst du zu Ahas Folgendes: ‚Bleiben Sie locker, Ahas, entspannen Sie sich! Lassen Sie sich nicht von der Aggressivität von Rezin und Pekach provozieren! Die sind nur wie eine qualmende Kippe, die bald ausgeht.

5 Syrien und der Nordstaat Israel planen etwas echt Übles mit Ihnen.

6 Sie sagen: ‚Lasst uns mal in Juda einmarschieren und ihnen ordentlich Angst einjagen. Dann erobern wir das ganze Land und machen dort den Sohn von Tabeal zum neuen Präsidenten!‘

7 Aber Gott sagt Ihnen jetzt, dass das nicht funktionieren wird, es wird nicht so passieren.

8 Die Hauptstadt von Syrien ist Damaskus, und der Chef von Damaskus ist ja nur der Rezin, der nichts drauf hat. In 65 Jahren ist die Sache vorbei, den Nordstaat Israel wird es dann nicht mehr geben.

9 Die Hauptstadt vom Nordstaat Israel ist Samaria, und der Chef von Samaria ist ja nur dieser peinliche Sohn von Remalja, dieser Pekach. Aber wenn ihr nicht auf Gott setzt und ihm vertraut, dann wird keiner von euch überleben.‘“

  1. Mein Schlüsselvers für heute
  2. Meine Erkenntnis des TagesMEIN Pünktchen
  3. Glauben ins Leben umgesetzt
  4. Mein Gebet für meinen Tag

Mein Schlüsselvers für heute

 ‚Bleib ruhig und handle nicht unüberlegt. Hab keine Angst ….
(Jes 7:4)

Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen
Glaube ins Leben umgesetzt

Heute muss ich diesen Bibelvers völlig vom Kontext losgelöst annehmen.
Gestern hat mich einer meiner beiden Mieter angesprochen, dass er und seine Freundin ausziehen wollen, sie kommen mit ihren Mitbewohnern nicht klar. Und das ist genau das, was ich nicht erwartet habe. Ich dachte, es ist gefühlsmäßig für ewig. Zumindest für solange, bis ich wieder besser Veränderungen verkraften kann. Es ist noch nichts in Sack und Tüten, aber es hat bei mir Panik, Schock und Angst ausgelöst. Ich weiß, ja, ich weiß, es ist alles noch nicht wirklich spruchreif und ich sollte erstmal abwarten, was da nun wirklich kommt. Aber meine Psyche spielt verrückt. Ich war so froh, ich dachte, dass ich einigermaßen stabil bin. Nun, bin ich also nicht. Nun sagt mir gut heute: „Bleib ruhig und handle nicht unüberlegt. Hab keine Angst …“

Mein Gebet für meinen Tag

Vater, ich habe Angst, Angst vor Veränderungen. Angst, es nicht allein zu schaffen. Kein U. mehr da, kein J., kein A. … Alle, die mir sonst geholfen haben sind weg. Nun sitze ich hier und habe Angst. Der Einzige, der noch da ist und auf dem ich mich 100% verlassen kann, bist du. Bitte Vater, ich bitte dich so sehr, hilf mir, was auch immer anstehen wird, was auch immer das für Veränderungen geben wird. Bitte hilf mir! Gib mir nur den Teil, den ich allein lösen kann, den großen riesigen Berg bitte behalte und kümmere du dich darum. Du hast es, wenn es um die Wohnung ging immer getan. Bitte sei auch dieses Mal wieder da. Ich flehe dich an und übergebe dir jetzt und hier das Problem und meine Angst, bitte gib mir nur das zurück, was für mich zu tun ist. Ich lege es dir jetzt in meiner Angst und Panik dir vor die Füße. Hilf mir!
Amen

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s