Gottes Herrschaft

Jesaja 9:5-6 offenbart sehr viel über den Charakter und das Wesen von Jesus. Der Prophet zählt hier einige Namen auf, unter denen wir Jesus kennen. Außerdem erfahren wir: „Seine Herrschaft ist groß und der Frieden … in seinem Reich wird endlos sein“ (Jes 9:6)

Die Herrschaft, die auf seinen Schultern liegt, ist keine politische Herrschaft. Nein, dieser Vers spricht von der Herrschaft in unserem Leben. Wir sollten unser Leben nicht allein bestimmen. Dazu sind wir weder in der Lage noch qualifiziert. Keiner von uns ist intelligent genug, um zu wissen, was das Beste ist. Deshalb sollten wir dankbar sein, dass Gott eingreift und bereit ist, unser Leben für uns zu leiten.

Je mehr Gottes Herrschaft in unserem Leben zunimmt, je mehr er meine Gedanken, Worte und mein Tun lenkt, umso mehr wird mein Frieden zunehmen. Frieden kommt nicht durch Erfolg, beruflichen Aufstieg, sozialen Status, Bildung, Geld oder eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Nein, wir finden Frieden, wenn wir nach den Maßstäben von Gottes Reich leben, dass sich durch Gerechtigkeit, Frieden und die Freude des Heiligen Geistes auszeichnet (siehe Rö 14:17) Vor Gott gerecht zu sein, zu wissen, dass wir in Christus von Gott gerecht sind, und aus diesem Wissen heraus das Richtige zu tun – all das ist ein Prozess. Dieser Prozess bringt Frieden, und Frieden bringt Freude.

Wenn uns Gerechtigkeit, Frieden und Friede fehlen, genießen wir Gottes Reich nicht so, wie Gott es möchte. Gelegentlich müssen wir vielleicht einer Pause bei allem einlegen, was wir tun, und einfach Gottes Reich suchen. Jesus fordert uns auf: „Macht das Reich Gottes zu eurem wichtigsten Anliegen, lebt in Gottes Gerechtigkeit, und er wird euch all das geben, was ihr braucht“ (Matthäus 6:33; Hervorhebung durch die Autorin).

Oft arbeiten und mühen wir uns ab, um „all das“ zu bekommen, wie Essen, Kleidung, eine erfüllende Beziehung, Freude, Anerkennung in der Gesellschaft, obwohl wir lieber Gottes Reich suchen, Jesus lieben und dafür sorgen sollten, dass seine Herrschaft in unserem Leben regiert.

(Joyce Meyer, Studienbibel)

o o o o o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s