Das ist der richtige Weg

Egal, was Ihnen zugestoßen ist – selbst wenn Sie von Ihrem Ehepartner verlassen oder von Ihrem Ehemann missbraucht oder von Ihren Kindern oder anderen verletzt wurden -, Sie werden den Frieden, die Freude und die Erfüllung finden, die Sie suchen, wenn Sie auf dem schmalen Weg, den Gott Sie führt (siehe Mt 7:33-14), und ihr ganzes überschüssiges fleischliches Gepäck zurücklassen. Wenn Sie diesen Prozess durchlaufen, können Sie Trost in Gottes Verheißung finden, dass er Sie führt (Jes 30:21).

Jesus ist der Weg, und er zeigt uns den Weg, den wir gehen sollen. Der Herr hat uns seinen Heiligen Geist gegeben, damit er uns auf dem richtigen Weg führt und leitet, auf dem schmalen Weg, der zum Leben führt, nicht auf der breiten Straße, die zum Verderben führt.

Egal, was passiert, es ist wichtig, dass wir auf den Wegen bleiben, die der Herr uns führt. Paulus ermahnt uns: „Deshalb werdet nicht müde, zu tun, was gut ist. Lasst euch nicht entmutigen und gebt nie auf, denn zur gegebenen Zeit werden wir auch den Segen ernten“ (Gal 6:9). Die Bibel verspricht nicht, dass wir den Lohn sofort bekommen, wenn wir das Richtige tun. Aber sie versichert uns, dass wir am Ende belohnt werden.

Gott sagt: „Solange die Erde besteht, wird es Saat und Ernte geben“ (1Mo 8:22). Wenn wir Gottes Wege gehen, müssen wir Geduld haben wir ein Bauer, der die Saat ausbringt und geduldig auf die Ernte wartet. Er freut sich darauf, die Ernte einzubringen, aber er weiß, dass zwischen der Saat und der Ernte eine gewisse Zeit vergeht. Er lässt sich von diesem Prozess, den Gott so vorgesehen hat, nicht frustrieren.

Gott verheißt: „Ob dein Weg nach rechts oder links führt, wird eine Stimme hinter dir her rufen und dir ansagen: ‚Das ist der richtige Weg, den geh!'“ (Jes 30:21). Wenn Sie auf dem Weg bleiben, den Gott Ihnen in seinem Wort und durch seinen Geist vorgibt, werden Sie sowohl in diesem Leben als auch in der Ewigkeit großen Segen empfangen.

Gehen Sie also weiter auf dem schmalen Weg, der zum Leben führt – zu einem in Fülle und im Überfluss!

(Joyce Meyer, Studienbibel)


PS: Morgen geht es dann mit Jesaja 30 weiter.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s