Tag 363 – Psalm 2

Was ist los?

1 Was ist los mit den Schlaffos, was ist los mit den Völkern, sie machen sich den Kopf, bleiben planlos und seltsam.

2 Die Präsidenten der Welt, gegen unseren Held, gegen Gott und sein Reden, gegen ihn und auf jeden, gegen den, der uns rettet.

3 „Lass uns sprengen die Kette, und zerschneiden, aufreiben, die ganze Angst vertreiben.“

4 Gott lacht sich schlapp über diese Schlaffos, macht Witze, sagt: „Bei denen ist ja nichts los.“

5 Aber dann wird er ernst, stocksauer, Gott wird voll aggro, ja, genau er, redet mit ihnen, er will sie erschrecken, sie sollen seinen Plan dahinter entdecken.

6 „Hey, muss ich euch alles zweimal sagen? Euch meinen Präsidenten hinterhertragen? Er hat jetzt das Sagen, in der City, in Zion, in der ich jetzt schon seit einiger Zeit wohn’.“

7 Und ich mach jetzt noch ’ne Ansage, die von Gott kommt, das ist keine Frage. Er sagte: „Mein Sohn, du bist jetzt dran, du führst. Ich setze dich auf den Chefsessel, von wo aus du regierst.

8 Fordere von mir jede Nation, ich werde sie dir geben, einfach alles gehört dir, jedes Volk, jedes Leben.

9 Du kannst sie zerquetschen, wie ’ne faule Tomate!“

10 Darum sag ich: „Respekt, peilt die Lage, volle Granate, hier im Staate, die ihr das Sagen habt in unserer Welt.

11 Werft euch nieder, akzeptiert ihn als Sieger. Tut, was er sagt, habt Respekt vor ihm, immer wieder.

12 Sonst könnte Gott richtig sauer werden, mit dem netten Leben wäre Schluss, ihr würdet sterben. Es gehört nicht viel dazu, um ihn auf die Palme zu bringen. Aber wer Gott vertraut, dem wird alles gelingen.“

  1. Mein Schlüsselvers für heute
  2. Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen
  3. Glauben ins Leben umgesetzt
  4. Mein Gebet für meinen Tag

Mein Schlüsselvers für heute

„Los, wir zerreißen die Fessel, / befreien uns von ihrem Strick!“
(Psalm 2:3)

Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen

Oft denken Menschen, dass sie frei werden, indem sie sich von Gott entfernen. Dennoch dienen wir alle unvermeidlich jemanden oder etwas., ob es nun ein menschlicher König oder eine Organisation ist oder ob es unsere eigenen egoistischen Wünsche sind. Ein Fisch wird nicht frei, wenn er das Wasser verlässt, und ein Baum wird nicht frei, indem er sich vom Erdreich trennt. Genauso wenig werden wir frei, wenn wir uns von Gott trennen. Den einzig wahren Weg zur Freiheit finden wir, wenn wir von ganzem Herzen Gott, dem Schöpfer dienen. Gott kann uns freimachen, um der Mensch zu werden, zu dem er uns erschaffen hat.

Glauben ins Leben umgesetzt

Genauso habe ich es auch empfunden, als,ich zum Glauben kam. Es war für mich DIE Befreiung. Eine Befreiung nicht mehr das machen zu müssen, was die „Welt“ meint, was ich tun müsste, um glücklich zu sein. Da kann sonstwer wie viel Geld haben, das größte Auto, Haus und Bankkonto besitzen … Es interessiert mich nicht. All diese Leute haben jetzt schon das tolle Leben, temporär, zeitlich begrenzt. Meines kommt noch und dann für immer. …

Mein Gebet für meinen Tag

Vater, ich kann es kaum glauben, was du für ein wunderbarer Gott bist!!!. Gestern habe ich dich gebeten, dich um T. zu kümmern. Ich schrieb dies hier, als sie auf der Treppe saß, auf ihre Begleitung wartete und weinte. Weinte, weil ihr alles über den Kopf zusammenschlug. Am Abend schrieb sie mir dann: „Es war ein guter Tag!“ Es war das erste Mal, dass ich soetwas überhaupt aus ihrem Mund hörte! Von dem Zeitpunkt ab, als ich dich bat, dich ums sie zu kümmern, lief plötzlich alles und scheinbare Probleme lösten sich in Luft auf. Vater, ich weiß nicht, was in der Welt alles passiert, was ich nicht sehen kann, aber es ist großartig, wie du alles in deiner Hand hast, wie du denen hilfst, die dich anflehen. Und ich bin sowas von überzeugt, dass bei denen, die dich anrufen und du scheinbar nicht reagierst, du doch alles in deinen Händen hältst und das, was sie gerade durchmachen etwas ganz Wichtiges ist für das, was sie noch alles erwartet. (Römer 8:28!). Ich danke dir also von ganzem Herzen, dass du den Hilferuf nicht nur erhört, sondern auch sofort gehandelt hast. DANKE, DANKE, DANKE!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s