Gottes Schöpfung genießen

Durch seine Schöpfung spricht Gott zu jedem Menschen. Auch Menschen, die nicht nach Gottes Willen leben, können falsch und richtig unterscheiden und erkennen, dass es Gott gibt, denn die Natur selbst bezeugt seine Macht und seinen göttlichen Plan (siehe Psalm 19:2-5).

Ich möchte Sie ermutigen, sich die Zeit zu nehmen und das zu betrachten, was Gott geschaffen hat. Die wichtigste Botschaft, die uns Gott durch die Natur sagt, lautet: „Gott existiert.“ Das ist eine entscheidende Offenbarung, denn die Bibel sagt, bevor wir mit Gott irgendwohin gehen können, müssen wir erstmal glauben, dass es ihn gibt: „Ihr seht also, dass es unmöglich ist, ohne Glauben Gott zu gefallen. Wer zu ihm kommen möchte, muss Glauben, dass Gott existiert und dass er die, die ihn aufrichtig suchen, belohnt“ (Hebräer 11:6). Wir können an Gott glauben, denn er hat jeden Menschen eine gewisse Menge an Glauben gegeben (siehe Römer 12,3).

Die allerersten Worte in der Bibel enthalten unsere erste Glaubenslektion: „Am Anfang schuf Gott …“ (1. Mose 1:1). Viele Menschen erkennen an, dass Gott existiert, aber sie haben nicht gelernt, in ihrem täglichen Leben eine Beziehung zu ihm zu haben. Durch Gnade versucht Gott, uns jeden Tag zu erreichen. Wir finden überall Dinge, die uns an ihn erinnern. Überall um uns herum sind Hinweise auf ihn, die uns laut und deutlich sagen: „Ich bin hier.“ Gott will in jeden Aspekt Ihres Lebens einbezogen werden. Wenn er sich die Zeit genommen hat, alle Ihre Tränen aufzufangen und sogar die Haare auf Ihren Kopf zu zählen, interessiert ihn ganz bestimmt auch alles andere an Ihnen.

Jesus fordert uns auf, die Vögel am Himmel und die Lilien auf den Feldern zu betrachten (siehe Matthäus 6:26,28). Darüber nachzudenken, wie Gott die Felder schmückt und für die Vögel sorgt, kann uns daran erinnern, dass er sich um uns noch viel mehr sorgt. Ein schöner Spaziergang in der Natur ist eine großartige Gelegenheit, um eine kurze Auszeit vom Stress unseres Alltags zu nehmen und die Bäume, die Vögel, die Blumen und die spielenden Kinder zu betrachten. Ich möchte Sie ermutigen, sich Zeit zu nehmen, um heute Gottes wunderbare Schöpfung zu bewundern und ihm dafür zu danken, dass er existiert.

Das Leben ist manchmal sehr kompliziert, doch wir können bewusst lernen, die einfachen, aber trotzdem mächtigen und schönen Dinge zu genießen, die Gott geschaffen hat!

(Joyce Meyer, Studienbibel)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s