Tag 420 + 421 – Psalm 40

Gott haut einen raus

1  Dieses Lied kommt von David, und das soll man vortragen.

2  Ich bin sicher, dass Gott hilft, und er hört all meine Klagen.

3  Er hat mich aus meiner Kotz-Situation rausgeholt. Ich steckte bis zum Hals in Problemen, war mit Dreck eingeölt. Aber dann kam Gott und hat einfach zugepackt, holte mich raus aus dem Sack, gab mir Halt, gab mir Takt. Konnte wieder Boden unter die Füße kriegen, fühl‘ mich sicherer jetzt, muss nicht mehr unten liegen.

4  Und in meinen Mund legte er einen neuen Beat, ein Liebeslied, an den Gott von David. Viele Leute werden diesen Song dann bald hören, werden abgehen vor Freude, dadrauf könnte ich schwören. Werden Gott wieder achten und Respekt vor ihm haben, werden ihm dann vertrauen, werden sich an ihm laben.

5  Gut drauf kommt, wer seine Hoffnung auf Gott allein setzt und sich nicht nach dem richtet, der ihn immer nur hetzt; der meint, er wär‘ der Geile; der nur Dünnsinn erzählt; der mit seinen Storys alle Leute nur quält.

6  So oft hast du, Gott, fette Wunder getan, und wie du alles planst, wie du Dinge anbahnst, wie du Sachen tust, die unmöglich waren, wenn ich nur versuche, all das aufzufahren, dann stelle ich fest: Du bist mit nichts zu vergleichen! Du tust einfach zu viel, wer kann da etwas streichen?

7  An den Opfern, die ich bringe, nur um dir zu gefallen, hast du nie wirklich Freude, ja, das konnte ich rallen. Aber Ohren zum Hören, die hast du mir gegeben, um zu kapieren, was du willst, und zu tun, was im Leben du mir an vielen Befehlen gegeben hast.

8  Darum antworte ich dir: Ich bin hier, ohne Last. Du hast mir das Buch der Bibel anvertraut, und ab jetzt wird auch kein Mist mehr gebaut. Gerne will ich tun, was du von mir willst.

9  Denn das, was du möchtest, das steht in meinem Geist. Dein Programm tickt bei mir in meinem Herzen tief drin, und das gibt mir Halt, macht mir Mut, gibt mir Sinn.

10  Und ich erzähle deinen Leuten, was du korrekt nennst, und es macht mir voll Laune, und ich red‘ ungebremst, niemand ist wirklich in der Lage, mich aufzuhalten. Und das weißt du, mein Gott, kannst mein Leben gestalten.

11  Ich werd‘ niemals auch nur einmal meine Fresse halten, weil du mir immer hilfst; mich kann keiner hier falten. Von deiner großen Liebe, die du für alle hast, erzähle ich jedem, denn du bist ja kein Hans.

12  Du, mein Gott, wirst immer mit Liebe bei mir sein. Du passt auf mich auf, mich legt keiner mehr rein.

13  Richtig üble Sachen hab‘ ich gerade am Start, Riesenprobleme, Schwierigkeiten, Megaverrat. Meine ätzenden Sünden sind wie eine Wolke über mir, ich kann gar nichts mehr sehen, ich hab‘ Angst wie ein Tier.

14  Gott, ich bitte dich jetzt, komm‘ schnell mal vorbei und hol mich hier raus, hörst du mich, wenn ich schrei?

15  Die Leute, die mir alle ans Leder wollen, sollen scheitern und fallen, sollen sich endlich trollen. Jeder von denen soll sich ganz schnell verpissen. Wer sich lustig über mich macht, den wird man bald vermissen.

16  Und alle, die schadenfroh Fehler entdecken, die über mich ablachen, die soll’n sich erschrecken.

17  Aber alle, die sich dir wirklich ganz anvertrauen, werden abgehen vor Freude, weil sie nur auf dich bauen. Wer dich kennt und dich liebt, dich als Retter annimmt, der wird rappen „Gott ist groß“, und er weiß, dass das stimmt.

18  Ich bin hilflos, allein, auf dich angewiesen. Gott, du versorgtest mich stets, hast deine Treue bewiesen. Du befreist mich und hilfst, bist der Retter in Not. Darum komm jetzt, mein Held, hilf mir schnell. Du bist Gott!

Mein Schlüsselvers für heute

Opfer und Gaben gefallen dir nicht, aber Ohren hast du mir gegeben;  und ich weiß, dass du weder Brand- noch Sündopfer willst.
(Ps 40:7)

Noch immer funktioniert der farbige Hintergrund nicht. 😦

Meine Erkenntnis des Tages, MEIN Pünktchen
Glaube ins Leben umgesetzt

Hinter diesem Bibelvers hatte ich schon immer ein riesengroßes Fragezeichen. Wie kann es sein, dass Gott im Buch Mose Opfer fordert und hier sagen lässt, dass er sie gar nicht will???
Hier ein ERklärungsversuch:
Zu Davids Zeiten gehörte es zum religiösen Ritual, Tiere im Zelt Gottes zu opfern. David behauptet, dass dies bedeutungslos ist, solange es nicht aus den richtigen Gründen geschieht. Heutzutage machen viele aus ihrem Kirchgang, dem Abendmahl oder den Spenden in der Klingelbox ein Ritual. Auch diese Handlungen sind hohl, wenn sie aus egoistischen Motiven (andere sollen ja nicht denken, dass …) gemacht werden. Ohne demütiges Verhalten, will Gott diese Opfer nicht. Der Prophet Samuel sagte zu Saul, dass Gehorsam viel wichtiger ist als das Opfer (1. Sam 15:22). Gott wünscht sich, dass wir (ich) gehorsam sind (bin).
Vater, meinst du es so? Ist es dass, was du mir mit diesem Vers sagen möchtest? Dann habe ich es verstanden. Es gibt so viele Stellen, die ich in deinem Wort nicht verstehe. Höchst unsympathisch sind mir zum Beispiel auch die Bücher der Könige und die Chroniker. Da ist ganz viel „Geschichte“ drin, was ich noch nie mochte und wo mir eine ganze Gehirnwindung fehlt. Aber Vater, ich bin jetzt fast 63 und ich muss mich auch nicht mehr damit rumquälen, habe ich beschlossen. Wenn du mir ganz wichtige beibringen willst, dann hast du 100ß andere Möglichkeiten, dies zu tun. Und ja, ich werde sie auch weiterhin lesen, aber ich mache mir keine große Hoffnungen, sie zu verstehen … diese ganze Namen, die kann ich mir weder merken, noch aussprechen ….
Und so beginne ich wieder einen neuen Tag und ich wünsche mir sehr, dass du bei mir bist, dass du mir hilfst, diesen Tag gut zu überstehen. Wieder ein Tag näher zu dir. Beschütze und behüte mich auf diesen Weg und auch ganz besonders D. Sie hat es echt nicht leicht, so viel lastet auf ihren Schultern und ich lade noch die ganze Wohnungsgeschichte bei ihr ab. Aber Vater, kennst du einen anderen Weg? Sei bei ihr und gib ihr heute eine ganz besonders große Portion Kraft.
Amen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s