Nicht einschüchtern lassen

„Lasst euch nicht von euren Feinden einschüchtern“ (Philipper 1:28), ermutigt Paulus. Geradlinigkeit und Furchtlosigkeit gehören zu dem felsenfesten Charakter, den Sie und ich entwickeln und gerade angesichts von Angriffen und Übergriffen feindlich gesinnter Menschen an den Tag legen sollen, egal, ob es sich um körperliche oder geistlich Angriffe handelt.

Wenn Menschen oder Ereignisse sich gegen uns richten und uns vernichten wollen, sollten wir feststehen und zuversichtlich sein, dass alles zum Besten mitwirkt (siehe Römer 8:28). In solchen Fällen dürfen wir uns nicht anpassen, sondern müssen geradlinig bleiben und Gott eine Veränderung der Lage bewirken lassen.

Wenn wir in Schwierigkeiten kommen – was von Zeit zu Zeit geschieht -, sollten wir nicht meinen, dass Gott eingreifen und sich aller unserer Probleme annehmen wird, ohne dass wir ihn dazu auffordern. Wir sollten beten und ihn darum bitten, unsere Lage zu ändern. Anschließend gilt es, geradlinig und unbeirrt zu bleiben. Das ist ein Zeichen für den Widersacher, dass ihm Sturz und Vernichtung bevorstehen.

Wissen Sie, worum unsere Geradlinigkeit und Furchtlosigkeit für den Satan Zeichen sind, dass er verloren hat? Weil er weiß, dass er einen Christen nur mit Täuschung oder Einschüchterung überwinden kann. Wie kann er jemandem drohen, der keine Angst vor ihm hat? Wie kann er jemanden täuschen, der seine Lügen entdeckt und sich weigert, sie zu glauben? Was bringt es ihm, Angst, Zorn oder Niedergeschlagenheit in Menschen zu erzeugen, die sich nicht durch Gefühle steuern lassen, sondern entschlossen sind, aufgrund von Gottes Wort fest zu stehen?

Wenn der Satan feststellt, dass seine Strategie nicht funktioniert, erinnert ihn das an sein Scheitern und daran, dass er völlig vernichtet wird. Bleiben Sie geradlinig und furchtlos, so werden Sie den Feind überwinden.

(Joyce Meyer, Studienbibel)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s